Yeghishe Charents Haus-Museum

Arbeitsplan:
Arbeitsstunden- von 10.00 bis 17.00 Uhr
Arbeitstage-von Dienstag bis Samstag
Ruhetag- Montag




Informationen:
Das Haus-Museum des genialen Dichters des 20. Jahrhunderts Yeghishe Charents wurde im Jahre 1964 vom Beschluss des Ministerrats vom Sowjet- Armenien gegründet. Das ist dasselbe Haus, wo der Dichter die letzten Jahre seines kurzen Lebens lebte (1935-1937). Der Dichter wurde ein Opfer von Stalins Tyrannei. Das Museum hat 626,3 Quadratmeter Fläche. Charents Museum ist ein wissenschaftliches Zentrum, das die literarisch- kulturellen, sozial- politischen Aktivitäten und das Dichters Leben erforscht. Im Museum werden Dichters Reliquien bewahrt und gezeigt, persönliche Gegenstände, Manuskripte, Dokumente, Bücher, Fotos, Materialien, die mit dem Leben des großen Dichters, Übersetzers, Herausgebers verbunden sind. Die Zahl der Fonds des Museums sind über 17 Tausend. Neben seiner primären Aufgabe beschäftigt sich das Museum mit der Organisation von Ausstellungen, literarische und musikalische Abende, Vorträge, Konzerte, Tagungen, Präsentationen, Poesie-Tage, Festivals, etc. Die persönliche Bibliothek des Dichters hat einen besonderen Platz in dem Memoirel-Teil des Museums. Am Ende des 30. Jahrhunderts zählen Charents private Bibliothek von etwa 6.000 Bücher. Nach der Verhaftung des Dichters werden leider die meisten Bücher vernichtet. Heute haben wir 1422 Bücher. Viele Literaten, Studenten und Schüler benutzen die persönlichen Bibliothek des Dichters. Yeghishe Charents Museum ist eine wertvolle Stelle für alle Armenier.

Ticketpreis:
Eintrittspreise - 800
Studenten, Rentner und Studenten - AMD 300
Mit Begleitung des Fremdenführers.
Armenisch AMD 2000
Russisch, Englisch AMD 2500

Für die Rückfragen:
Tel. +37410 535594, 531412
Adresse: Eriwan, Maschtoz 17.